Karstens Wetterwelten

Der Wetter - Rückblick: Letzter Monat

November 2022

Der November war erneut ein zu milder Monat - "unten" ein gutes halbes Grad, "oben" sogar 1,5 Grad zuviel. Erwartungsgemäß macht die Sonne dazu Überstunden bis fast zum Doppelten, einzig der Fichtelberg lag "nur" bei 119%.
Regen (und etwas Schnee) fiel um Dresden in normaler Menge, Richtung Westsachsen war es dagegen deutlich zu trocken. Der erste Schneefall im Elbtal wurde am 18.11.22 beobachtet.
Es gab überraschenderweise fast die normale Anzahl Frosttage (außer in den Kammlagen), Eistage waren aber unter dem Mittel, in Dresden wurde noch keiner beobachtet.

Ort Temperatur (°C) Niederschlag (mm) Sonnenschein (Std.) Frosttage
Eistage
Schneetage
Dresden-Klotzsche 5,8 (+0,8) 42,7 (90%) 117 (172%) 8 (-0,2) 0 (-1) 0 (-3,4)
Dresden-Loschwitz 5,7 (+0,5) 45,2 (100%) 100 (169%) 8 0 0
Görlitz 5,2 (+0,6) 30,8 (72%) 105 (155%) 9 (-0,8) 1 (-,5) 0 (-3,6)
Lichtenhain-Mitt. 4,8 (+0,7) 45,1 (75%) 84 (182%) 5 (-4,2) 1 (-1) 0 (-5,7)
Zinnwald-Georg. 2,3 (+1,5) 59,1 (76%) 71 (192%) 16 (-2,2) 7 (-1) 4 (3cm, -11)
Fichtelberg 1,9 (+1,5) 48,1 (49%) 83 (119%) 16 (-4,4) 5 (-4) 12 (10cm, -5,5)
Plauen / V. 5,5 (+1,4) 13,0 (31%) * 6 1 0
* Wieder zeitweise Ausfälle an den Messstationen.



Niederschlagsmessstationen der Region

Hinweis: teilweise wird der neueste Referenzzeitraum 1991-2020 verwendet, dieser ist aber nicht für alle Stationen verfügbar. Deshalb hat der prozentuale Vergleich etwas von "Äpfel mit Birnen vergleichen" ...



(Angaben in mm)
StationIst-WertSoll-Wert Vergleichszeitraumprozentual
Lohmen50,756,41981-201090%
Sebnitz71,91961-1990 (Reihe endet 1996)
Rosenthal-Bielatal54,263,91991-202085%
Karsdorf50,660,21991-202084%
Reinberg58,81991-2020
Lauenstein-Stadt48,672,11991-202067%
Fürstenwalde48,01971-2000 (Reihe endet 2006)
Dresden-Hosterwitz43,947,41991-2020
93%
* Wieder zeitweise Ausfälle an den Messstationen.
Mit Dank an Mathias für die Daten!
Für die böhmischen Stationen habe ich leider keine brauchbaren Referenzwerte gefunden.


Der Wetter - Rückblick: Letzter Jahreszeitraum

Herbst 2022

Auch hier gilt der neue Referenzzeitraum 1991-2020!

Der Herbst 2022 wurde von verschiedenen Median als zweit- oder drittwärmster seit Aufzeichnugsbeginn bezeichnet (nach 2016). Es war jedenfalls um 0,7 bis 1,6 Grad zu mild, es mangelte an Frost-, Eis- und Schneetagen. Die Sonne lieferte bis 120% der Normalleistung ab. Niederschlag war meist etwas unter dem Mittel, aber nicht allzuviel. Das hilft allerdings nicht, das Defizit im Boden zu verringern ...

Ort Temperatur (°C) Niederschlag (mm) Sonnenschein (Std.) Frosttage
Eistage
Schneetage
Dresden-Klotzsche 10,8 (+1,0) 164 (110%) 422 (120%) 8 (-2,2) 0 (-1) 0
Dresden-Loschwitz 10,6 (+0,7) 180 (118%) 415 (118%) 8 0 0
Görlitz 10,3 (+0,9) 115 (80%) 404 (113%) 9 (-4,2) 1 (-,5) 0
Lichtenhain-Mitt. 9,9 (+1,0) 171 (93%) 354 (115%) 5 (-7) 1 (-1) 0
Zinnwald-Georg. 7,1 (+1,5) 226 (94%) 321 (115%) 16 (-9,4) 7 (-2) 4
Fichtelberg 6,1 (+1,6) 259 (91%) 330 (104%) 16 (-15) 5 (-7) 12
Plauen / V. 10,1 (+1,4) 116 (82%) * 6 1 0

* Wieder zeitweise Ausfälle an den Messstationen.


Niederschlagsmessstationen der Region - Herbst 2022




(Angaben in mm)
StationIst-WertSoll-Wert Vergleichszeitraumprozentual
Lohmen233,9153,91981-2010152%
Sebnitz194,11961-1990 (Reihe endet 1996)
Rosenthal185,3174,01991-2020106%
Karsdorf177,5159,61991-2020111%
Reinberg164,01991-2020
Lauenstein-Stadt149,8184,21991-202081%
Fürstenwalde139,91971-2000 (Reihe endet 2006)
Dresden-Hosterwitz167,0141,91991-2020118%
Mit Dank an Mathias für die Daten!
Für die böhmischen Stationen habe ich leider keine brauchbaren Referenzwerte gefunden.


Erläuterungen

zuerst Messwert, in Klammern Abweichung vom Mittel 1980-2010

Frosttage: Tage mit Tiefsttemperatur (Tmin) unter 0°C

Eistage: Tage mit Höchsttemperatur (Tmax) unter 0°C

Schneetage: Angaben Schneetage - Abweichung - max. Schneehöhe
* unvollständige Datenreihen